Keine bösen Überraschungen

Videoüberwachung leicht gemacht

Eine Videoüberwachungsanlage dient der Beobachtung mit optisch-elektronischen Mitteln.

Und so funktioniert es:

Je nach den baulichen Voraussetzungen werden an mehreren Positionen eines Gebäudes oder Raumes Kameras installiert. Diese zeichnen je nach Wunsch rund um die Uhr die zu überwachenden Flächen und alle Geschehnisse auf.

Die Aufzeichnung erfolgt digital, es ist also kein Filmband auszutauschen.

Alle Kameraaufzeichnungen  sind über einen stationären Überwachungsmonitor live für Sie einsehbar. Auch aus der Ferne haben Sie über Ihr Smartphone Zugriff auf die Aufzeichnungen.

Der betreffende Zeitraum des aufgezeichneten Ereignisses kann auch noch nachträglich nachvollzogen bzw. abgerufen werden.

Abschreckende Wirkung…

Erfahrungsgemäß hat das Vorhandensein einer mehr oder weniger sichtbar installierten Videoanlage bereits eine abschreckende Wirkung.